Dermatohistologie

Schnelle und präzise Diagnosen dank eigenem Labor

Wissenswertes im Überblick

Im Rahmen der Dermatohistologie werden Hautveränderungen unter dem Mikroskop untersucht und beurteilt. In unserer Praxis greifen diese feingewebliche Untersuchung und die klinische Diagnostik ineinander. Gewebeproben müssen nicht erst versendet werden, sondern können direkt in unserem eigenen Labor und zusammen mit dem klinischen Befund begutachtet werden. Dadurch können wir Diagnosen zeitnah und präzise stellen und geeignete Therapien schnellstmöglich einleiten.

Im Rahmen der dermatohistologischen (feingeweblichen) Diagnosestellung stehen zusätzliche Untersuchungsmethoden, wie die Immunhistochemie zur Verfügung. Mit diesem Verfahren lassen sich Strukturen und Moleküle gezielt nachweisen. Dazu werden der Gewebeprobe spezielle Antikörper zugeführt, die nur an die nachzuweisenden Strukturen binden. Die auf diese Weise markierten Strukturen können dann mit einem Farbstoff sichtbar gemacht werden und ermöglichen so eine sichere und spezifische Diagnosestellung.

Weitere Informationen

Wir beraten Sie gerne zum Thema Dermatohistologie. Bitte sprechen Sie uns an.