Haarentfernung

Sanfte und dauerhafte Haarentfernung – mit dem modernen LightSheer®-Laser

Wissenswertes im Überblick

Die Entfernung störender Körperbehaarung gehört bei den meisten Männern und Frauen zum Alltag. Altbewährte Methoden bringen hier nur einen kurzfristigen Erfolg und gehen oft mit Nebenwirkungen wie Hautirritationen einher. Eine moderne und schonende Alternative bietet die dauerhafte Haarentfernung mit dem Laser.

Wer seinen Körper von lästigen Haaren befreien möchte, kann aus einer Vielzahl von Methoden wählen. Das Rasieren, Epilieren oder Zupfen der Haare kann zwar vorübergehend zum gewünschten Ergebnis führen, ist jedoch schmerzhaft, zeitintensiv und nur von kurzer Dauer. Die Folge sind unschöne Stoppeln und es besteht die Möglichkeit, dass abrasierte Haare einwachsen und so Entzündungen verursachen. Auch Rötungen oder Heizreizungen können durch diese kurzfristigen Methoden hervorgerufen werden.

Eine dauerhafte Entfernung der Haare mit einer Laserbehandlung ist hierfür die optimale Lösung. Der Laser setzt an der Ursache des Problems an, indem er auf sanfte und effektive Weise die Haarwurzeln verödet und somit einen erneuten Haarwuchs verhindert. Im Gegensatz zu anderen Verfahren wie der Entfernung mit dem IPL-Blitzlicht ist mit dem Laser eine sehr präzise Behandlung mit einer hohen Energiedichte möglich. Das sorgt für kurze und hochwirksame Sitzungen.

Haare wachsen nicht kontinuierlich, sondern in drei sich ständig wiederholenden Phasen. In der Wachstumsphase werden die Haare durch die Haarwurzel ernährt. Durch Zellteilung bildet sich neue Haarsubstanz. In der Übergangsphase verhornt die Haarwurzel und das Haar wird nicht mehr mit Nährstoffen versorgt. In der Ruhephase wird die Verankerung des Haares schließlich immer lockerer und das Haar fällt aus.

Das Funktionsprinzip der Laserenthaarung macht sich nun die Wachstumsphase zunutze, denn in dieser sind die Haarwurzeln besonders sensibel. Der Laser sendet einen kurzen Lichtimpuls in einer bestimmten Farbe aus, die mit dem Farbstoff der Haarwurzel eine Wechselwirkung erzeugt. Dadurch wird die Haarwurzel kurzzeitig stark erhitzt und, sofern sie sich in der empfindlichen Zellteilungsphase befindet, zerstört. Das Haar fällt aus und kann nicht neu gebildet werden.

Der Zyklus mit seinen drei Phasen verläuft bei jedem Haar zeitlich versetzt. Da sich also nicht alle Haare zur gleichen Zeit in der Wachstumsphase befinden, sind mehrere Behandlungen in bestimmten Abständen notwendig, um einen Bereich weitestgehend von Haarwuchs zu befreien. Die genaue Anzahl hängt unter anderem von der Haarfarbe, der Haarstärke und der Größe der zu behandelnden Körperstelle ab.

Mit dem LightSheer®-Laser von Lumenis können wir alle Hauttypen wirksam behandeln. Während der Diodenlaser in kurzer Folge Impulse abgibt, wird die Haut durch den Behandlungskopf mit der ChillTipTM gekühlt und etwas zusammengepresst. Das erlaubt den Einsatz höherer Energiedichten und macht die Therapie sehr effektiv. Gleichzeitig wird durch die Kühlung die oberste Hautschicht geschützt. Zu spüren ist dadurch bei jedem Laserimpuls lediglich ein leichtes Zwicken.

Nach der Behandlung kann eine leichte Hautrötung auftreten, die jedoch bald wieder verschwindet. Zurück bleiben eine glatte und makellose Haut und eine deutliche Reduzierung des Haarwuchses mit jeder Sitzung.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen Laser-Geräten finden Sie hier.