Operative Dermatologie

Hautveränderungen sicher bestimmen und ambulant behandeln

Wissenswertes im Überblick

Im Bereich der operativen Dermatologie werden unklare Hauterkrankungen abgeklärt und bösartige sowie kosmetisch störende Hautveränderungen entfernt. Die Eingriffe werden von erfahrenen Operateuren ambulant durchgeführt, wobei spezielle Lokalanästhetika stets ein schmerzfreies Verfahren gewährleisten.

Eine Biopsie erlaubt die feingewebliche Untersuchung einer Hautprobe. Damit kann der Dermatologe feststellen, ob sich ein Verdacht auf weißen oder schwarzen Hautkrebs bestätigt und um welche Art es sich genau handelt. Wenn es notwendig ist, werden die erkrankten Hautstellen großflächig entfernt.

Moderne Nahttechniken und Materialien wie selbstauflösende Fäden sorgen für optisch ansprechende Nähte. Außerdem bieten wir ein breites Spektrum an plastisch-chirurgischen Verschiebetechniken und Hauttransplantationen.

Besteht die Möglichkeit, eine Operation mit einer Laserdiagnose oder -behandlung zu umgehen, können wir auch diese schnell und unkompliziert in unserer Praxis durchführen.

Weitere Informationen

Sprechen Sie uns einfach an, wenn Sie Fragen zum Thema Operative Dermatologie haben.

Informationen zum Thema Laserdiagnose finden Sie hier.