Eigenhaartransplantation

Moderne Behandlungsmethoden ermöglichen Ihnen ein volles Haarbild

Wissenswertes im Überblick

Haarausfall betrifft Männer und Frauen gleichermaßen. Egal ob es sich um eine vollflächige Glatzenbildung handelt oder um lichte Haarstellen, das optische Erscheinungsbild ist stark beeinflusst und damit leider einhergehend auch häufig das individuelle Empfinden. Moderne Behandlungsmethoden der Eigenhaartransplantation/ Haarverdichtung helfen und ermöglichen Ihnen ein volles ästhetisch aussehendes Haarbild mit einem natürlichem eigenem lebenslangen Haarwachstum.

 

Wann ist eine Eigenhaartransplantation sinnvoll:

  • Glatze oder lichtem Haar
  • Geheimratsecken
  • Haarausfall
  • Verdecken von Narben

Die Eigenhaartransplantation ist eine über Jahrzehnte bewährte Behandlung und bietet je nach persönlicher Situation unterschiedliche Methoden, um das Haarbild der Patienten zu verbessern. Entweder erfolgt die Verpflanzung von Eigenhaaren individuell mit der FUE-Methode oder als Gewebestreifen mit der FUT-Methode.

 

FUE-Methode

Die FUE Methode wird als sogenannter Goldstandard betitelt und zeichnet sich im Wesentlichen dadurch aus, dass die jeweiligen Haarfollikeln einzeln entnommen und direkt dem Patienten in die kahlen Stellen reimplantiert werden. Das können, je nach Umfang des zu behandelnden Areals, hunderte aber auch tausende präzise Haarverpflanzungen sein. Diese Methode findet häufig Anwendung bei kleineren Bereichen wie bspw. Geheimratsecken oder die Behandlung von feinen Haarlinien.

Ein weiterer wesentlicher Unterschied zur FUT-Methode ist das die FUE-Methode ohne Schnitte auskommt und somit eine sichtbare Narbenbildung praktisch ausgeschlossen werden kann.  

 

FUT-Methode

Die FUT-Technik überzeugt durch eine hohe Anwachsrate der entnommenen Spenderhaare. Es werden auf einem einzigen ellipsenförmigen Haarstreifen bis zu 3000 Grafts (Graft entspricht 1-6 Haaren mit Haarwurzel) aus dem Spenderbereich entnommen, in einzelne Segmente zerteilt, präpariert und an den kahlen Stellen in feinste Kanäle reimplantiert, die ein natürliches Haarwachstum ermöglichen. Der Patient gewinnt ein volles, ästhetisch ansprechendes Haarbild und profitiert von einer kurzen Heilungsphase.

 

Erfahrener Facharzt

Bei beiden Behandlungsmethoden steht Ihnen Andreas Meisen, Facharzt für Chirurgie, mit einem Erfahrungsschatz von weit über 15.000 Behandlungen zur Seite und führt die Eigenhaartransplantation gemeinsam mit seinem Team durch. Seit über 15 Jahren ist Herr Andreas Meisen schwerpunktmäßig in der Eigenhaartransplantation tätig und arbeitet aktuell an der Weiterentwicklung der FUE- und FUT-Methode zur sanfteren und schonenderen Behandlung mit schnellerem ein- und abheilen (Soft-Touch-Technik).

 

Bitte sprechen Sie uns an.

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung und beraten Sie zu den unterschiedlichen Möglichkeiten. Insbesondere gehen wir auf Ihre individuelle Haarsituation ein und erklären Ihnen ausführlich welche  Behandlungsmethode den für Sie größten Erfolg bietet.

Weitere Informationen

Kosmetische Behandlungen zur Unterstützung der Therapie bietet unsere Fachabteilung Medizinische Kosmetik an.

Diese Seite verwendet Cookies.

Bitte erlauben Sie den Einsatz von Cookies, damit Sie diese Seite in vollem Funktionsumfang nutzen können.

Ok, einverstanden Tracking ablehnen