Hautkrebs und Vorstufen

Weißen und schwarzen Hautkrebs wirksam therapieren

Wissenswertes im Überblick

Unter dem Begriff „Hautkrebs“ sind verschiedene Formen und Vorstufen der häufigsten Krebserkrankung zusammengefasst. Grundsätzlich wird zwischen weißem und schwarzem Hautkrebs unterschieden. Zum weißen Hautkrebs gehört das Basalzell- und das Plattenepithelkarzinom. Seltener ist der schwarze Hautkrebs, das maligne Melanom, der sich meist aus harmlosen Muttermalen entwickelt und bösartig ist.

Vorstufen des weißen Hautkrebses, wie die aktinische Keratose, können lokal und mit nicht-operativen Maßnahmen behandelt werden. Dafür stehen spezielle Gels und Salben, eine Lichttherapie oder eine Laserbehandlung zur Verfügung.

Bei weißem und schwarzem Hautkrebs lässt sich durch operative Maßnahmen in der Regel eine vollständige Heilung erzielen. Wird die Krebserkrankung erst sehr spät erkannt, kann ergänzend eine Immuntherapie, eine Antikörperbehandlung oder eine Chemotherapie eingesetzt werden.

Um einem eventuellen Rückfall vorzubeugen, ist die Nachsorge gemäß den Leitlinien der dermatologischen Gesellschaft ebenso wichtig wie die Therapie selbst.

Weitere Informationen

Alle Ärzte unseres Hauses behandeln Hautkrebs und Vorstufen von Hautkrebs.

Weitere Informationen zum Thema Laserbehandlung finden Sie hier.

Informationen zum Thema Lichttherapie finden Sie hier.