Falten­behandlung mit Botulinum­toxin (Botox)

Für ein faltenfreies Lächeln – Gesichtsfältchen glätten mit Botulinumtoxin (Botox)

Wissenswertes im Überblick

Mit der Zeit verliert die Haut an Spannkraft und Elastizität. Durch die aktiven Muskelbewegungen im Gesicht bilden sich mimische Fältchen vor allem in der Partie um die Augen, den Mund und auf der Stirn. Eine Faltenkorrektur mit Botulinumtoxin wirkt gezielt auf die Muskeln ein, glättet die Haut und verhilft dem gesamten Gesicht zu einem frischen und jungen Aussehen.

Bei der natürlichen Hautalterung erschlaffen die elastischen Fasern des Bindegewebes zunehmend. Gleichzeitig sinkt die Fähigkeit der Haut, Wasser zu binden. Ihre Spannkraft lässt nach und es können sich Falten bilden.

Lachen, konzentriert lesen, in die Sonne blinzeln – durch ein aktives Mimikspiel entstehen vor allem im Gesichtsbereich feine Fältchen. Die sogenannten Krähenfüße um die Augen, Denkerfalten auf der Stirn, die typische Zornesfalte zwischen den Augenbrauen, Fältchen um den Mund oder nach unten ziehende Mundwinkel können sich auf den gesamten Gesichtsausdruck auswirken.

Bei dieser Form von Falten ist eine Behandlung mit Botulinumtoxin Typ A die ideale Methode, die Fältchen wirksam zu mildern oder sogar gänzlich zu beseitigen. Dabei wird der Wirkstoff gezielt in die entsprechenden Muskelregionen injiziert. Bereits geringe Mengen reichen aus, um die verkrampften Muskeln zu entspannen.

Da jedes Gesicht anders ist und jeder Patient ganz eigene Wünsche hat, werden in einem ausführlichen Gespräch vor der Behandlung zunächst die persönlichen Vorstellungen erfasst. Danach wird die Anatomie des Gesichts und der Falten analysiert, um zu prüfen, welche Therapiemaßnahmen realisierbar sind. Nach einer umfassenden Beratung erstellen wir einen Behandlungsplan und legen fest, wie viel Botulinum in welche Gesichtsbereiche injiziert wird.

Die Behandlung selbst erfolgt ambulant und dauert nur paar Minuten. Der Wirkstoff wird mit sehr feinen Nadeln verabreicht. Eine Kühlung der Haut vor und nach der Behandlung hilft gegen vorübergehende Schwellungen. Danach kann der Patient seinen geplanten Tagesablauf fortführen, es entstehen keinerlei Ausfallzeiten.

Nach etwa zwei Wochen erfolgt die Ergebniskontrolle, bei der geprüft wird, ob die gewünschten Resultate erzielt wurden. Bei Bedarf werden die entsprechenden Areale durch Nachspritzen oder eine Korrektur nachbehandelt und der Behandlungsplan angepasst. Der glättende Effekt hält bis zu 6 Monate, dann wird Botulinumtoxin vom Körper abgebaut. Lässt die Wirkung nach, kann die Behandlung jederzeit wiederholt werden.

Somit bietet die Faltenunterspritzung mit Botulinum eine Reihe von Vorteilen: Es ist ein schnelles und unkompliziertes Verfahren, das keine gravierenden Risiken und Nebenwirkungen mit sich bringt. Die natürliche Mimik des Gesichts wird bewahrt und man kann nach der Behandlung sofort wieder am Alltagsgeschehen teilnehmen.

Weitere Informationen

Kosmetische Behandlungen zur Unterstützung der Therapie bietet unsere Fachabteilung Medizinische Kosmetik an.

Wir beraten Sie gerne zur Behandlung mit Botulinum. Bitte sprechen Sie uns an.